Mit Teilstandort Leuth

Individuelles Lernen


Wir, die Lehrerinnen und Lehrer der KGS Kaldenkirchen, betrachten unsere Schülerinnen und Schüler als individuelle Persönlichkeiten mit unterschiedlichen Bedürfnissen, Interessen und Lernvoraussetzungen. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, jedes Kind individuell zu fördern, sowohl das leistungsschwache als auch das leistungsstarke. Dies erreichen wir in einem differenzierten Unterricht, der die unterschiedlichen Leistungsfähigkeiten der Kinder berücksichtigt und die Kinder dort abholt, wo sie gerade stehen.

Um die individuelle Lernausgangslage der Schülerinnen und Schüler schon frühzeitig ermitteln zu können, ist für uns die Kooperation mit den Kindergärten von zentraler Bedeutung. Des Weiteren führen wir jedes Jahr einen Einschulungsparcour „ Mit Mirola durch den Zauberwald“ für alle Schulneulinge durch, der es uns ermöglicht, die Fähigkeiten und Schwierigkeiten der Kinder von Beginn der Schulzeit an zu erkennen und vielfältige Möglichkeiten der individuellen Förderung zu finden. 

Wir legen großen Wert auf die Kooperation mit allen Eltern. Wir informieren die Eltern regelmäßig über die Lernfortschritte ihrer Kinder und planen gemeinsam mit den Eltern die weiteren Schritte der individuellen Förderung.

Um an unserer Schule alle Schülerinnen und Schüler gezielt individuell fördern zu können, nutzen wir folgendes:

  • individuelle Förderpläne mit unterschiedlichen Lernzielen und vielfältigen Arbeitsmaterialien
  • Projekte im Unterricht und an außerschulischen Lernorten
  • Teilnahme an verschiedenen Wettbewerben
  • zusätzliche Förderstunden für alle Kinder mit einem erhöhten Förderbedarf
  • unterschiedliche Arbeitsgemeinschaften (z.B. Gitarren-AG, Trommel Projekt  der Kreismusikschule Viersen, Niederländisch…)